Balancer 1,4A für 1 Zelle LiFePo4 LiNANO® Lastmodul -417

  • sofort verfügbar
  • ArtikelNr.: PCM-B01S20-417
  • Versandgewicht: 0,02 kg
  • Artikelgewicht: 0,02 kg
  • Unser Preis: 4,75 €
  • inkl. 19% USt., zzgl. Versand (DPD)
    • Preisspanne
    • ab 4 Stück » 4,50 €*

    • ab 12 Stück » 4,25 €*
    • ab 100 Stück » 4,00 €*
    • *Stückpreis
Wird geladen ...
Hersteller:
Kategorie:

Beschreibung

Balancerschaltung (Spannungs-Begrenzer) Lastschaltung

  • Zellenanzahl: 1
  • Zellentyp: LiFePo
  • Überspannungsschutz: ab ca. 3,65 Volt
  • max. Ausgleichs- / Laststrom:  ca. 1,4A bei ca. 3,7 V
  • Leerlaufstrom bei <3,6V <20 µA
  • Maße (LBH): 50 x 55 x 6,6 mm
  • Gewicht: ca. 23,5 gr.

Sollte das Lastmodul verpolt verwendet werden,
dann entläd das Lastmodul die Zelle bis 0V  = Akkutod!

Bei Verwendung mit hohen Ladeströmen:

Sie sollten sicherstellen, daß die Innenwiderstände und Kapazitäten
Ihrer Akkuzellen im Akkublock möglichst identisch sind. (So wie wir es mit allen unseren LiNANO Zellen machen und daraus Packs bauen)
Dadurch erreichen Sie ein relativ gleichmäßiges Erreichen der Ladeschlussspannung aller Zellen bei der Aufladung.
Das Ladegerät sollte 3,6 V pro Zelle als Ladeschlussspannung mit vollem Ladestrom  nicht überschreiten.

Für höhere Ladeschlussspannungen sind die Lastmodule dann nicht geeignet, da der übersteigende Ladestrom nicht abgeführt werden kann und die Zellen doch eine deutlich höhere, schädliche Zellenspannung erreichen können.
Das würde ein BMS oder eine Schutzschaltung verhindern können, das in jedem Fall zusätzlich anzubringen ist.

Tip: Laden Sie Ihren Akkublock erstmals vor Verwendung der Lastmodule entweder jeweils einzeln an den Zellen mit normalem Strom auf oder nehmen den Lade-Strom bei Erreichen von ca. 3,6V einer Zelle auf ca. 100 - 200mA zurück. Dann kann das Lastmodul auch den gesamten Ladestrom aufnehmen.

Das Arbeiten des Lastmodules können Sie auch gut an der Erwärmung der Widerstände erkennen -Achtung- es kann dabei schon mal "heiß" her gehen mit >80°C!

Bleiben die Widerstände kalt, so ist Ihr Lader vermutlich richtig eingestellt und die Zellen in Balance -Perfekt !!

Auch ist es möglich, eine LED mit passendem Vorwiderstand parallel zum Lastwiderstand anzulöten.

Tip zum Entladen und Messen:

Bei Entladeschlussende können Sie die Zelle mit der niedrigsten Spannung unter Last messen und diese Zelle sollte auch die Unterspannung des Akkublockes signalisieren.

Diese dann so gefundene Zelle wird vermutlich immer die erste entladene Zelle sein und das ist auch die, die vermutlich zuerst die Ladeschlussspannug erreichen wird.

Der Grund ist ziemlich sicher ein erhöhter Innenwiderstand gegenüber den anderen Zellen im Block oder / und eine kleinere Kapazität, was eigentlich meist miteinander einhergeht, wenn baugleiche Zellen im Block verwendet werden.

(c) by Lipopower

Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 1
  • 1 Stern
    0

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen 1 Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

Seite 1 von 1
Bewertungen sortieren nach

Balancer 1,4A Horst B., 30.06.2013

Es geht wahrlich nicht so gut, wie es ich es mir vorgestellt hatte.
Es ist unbedingt erforderlich, das zumindest am Ende des Ladens der Strom kleiner als 1,4 A ist.
Bei größerem Strom kann man die Balancierung vergessen.
Durch die Balancer fließen dann 1,4A under der restliche Strom fließt in die Zelle.
Damit steigt die

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Ähnliche Artikel